Drei der Stäbe – Tugend

Integrität, Ehrlichkeit, Selbstvertrauen


Die Drei der Stäbe ist das Symbol der Tugend und Integrität. Integrität ist die Einheit von Verstand, Herz und Tat, die im Einklang miteinander arbeiten.


Drei Stäbe - Tugend
Die Reinheit deiner Absichten und deine Unschuld entstammen deiner weiblichen Kraft. Das eröffnet dir ganz neue Möglichkeiten. Die weibliche Seite in uns ist die Seite der Gefühle, der Ruhe und der Weisheit. Indem du deine Gedanken zur Ruhe kommen lässt, kannst du dich auf deine Gefühle konzentrieren. Über den Weg deiner Gefühle bist du fähig, der Situation, um die es geht, mit Integrität und Ehrlichkeit zu begegnen. Wenn du den Mut hast, deiner eigenen Wahrheit zu vertrauen und deinen Impulsen zu folgen, sind schöne Erfahrungen voller Lebendigkeit und Überraschungen möglich. Ein neuer Anfang ist möglich. Bezieht sich die Frage auf Personen, dann ist Tugendhaftigkeit und Ehrlichkeit damit verbunden.

Affirmation

Durch die Verbundenheit mit meiner weiblichen Kraft kann ich meinem Leben einen ehrlichen, spontanen und spielerischen Ausdruck verleihen.

Positiv

Natürlichkeit, Ehrlichkeit, Unschuld und Spontaneität sind die Tugenden, die uns mit der Weisheit und Lebendigkeit unseres eigenen Wesens, des göttlichen Teils in uns, in Kontakt bringen. Alle Weisheitslehren fordern uns auf, uns wieder auf unsere kindliche Unschuld zu besinnen, auf unser inneres Kind. Das innere Kind ist unser weiblicher Seelen-Teil und die Liebe ist sein Ursprung. Was wir auch immer tun wollen, über die Tugend sind wir mit unserem göttlichen Funken verbunden und bewegen uns auf unsere Bestimmung zu.

Negativ

Ernsthaftigkeit und Sturheit, die in anderen Lebenssituationen berechtigt erscheinen, sind jetzt nicht angebracht. Nicht unsere Gedanken helfen uns hier weiter, sondern unsere Gefühle. Die Gedanken werden von den Schatten und Verletzungen der Vergangenheit beeinflusst. Mit ihnen verpassen wir das neue Leben und die Wärme der Liebe; diese kann wieder entstehen, wenn wir die Kälte der Trennung zurücklassen und uns dem inneren Kind zuwenden. Kontrollieren wir uns aus alter Gewohnheit zu stark, bremsen wir uns selber aus, und die Geschenke des Lebens gehen unerkannt an uns vorbei.