I Der schwarze Magier

Destruktive Energie durch die Kraft der Gedanken


Wer Harmonie sät, erntet Vertrauen. Wer Disharmonie sät, erntet Konflikte. Gewalt erzeugt Gewalt, Gewaltlosigkeit verhindert Gewalt.


I Der schwarze Magier
In dein Denken und Verhalten haben sich eigenwillige und selbstsüchtige Motive eingeschlichen. Aus diesem Verhalten heraus könnte es sein, dass dir schwarze Magie begegnet. Entweder bist du es, der sie aussendet, oder jemand übt gegen dich diese Gewalt aus. Erlaube dir, eine Weile innezuhalten und alles ehrlich und gründlich zu überdenken. Schwarze Magie setzen wir unbewusst ein, wenn wir einen Menschen falsch einschätzen und unsere Meinung nicht ändern. So werden wir zum schwarzen Magier und senden unbewusst destruktive Energie aus. Diese Energie ist eine Form der Gewalt und erzeugt Gewalt. Wenn die andere Person diese Gewalt ignoriert, dann kommt sie zu uns zurück und richtet sich direkt gegen uns selber. So fügen wir uns selber Schmerzen zu.

Affirmation

Ich urteile nicht über andere. Ich nehme jeden gerne so, wie er ist, und akzeptiere sein Anderssein.

Positiv

Es ist jederzeit möglich, eigennützige Absichten und Verhaltensweisen zu erkennen und loszulassen. Entscheide dich für die Ehrlichkeit und begegne deinen Mitmenschen mit Respekt und Achtung. Überprüfe und beurteile in Ruhe die Aktionen und Personen, die dich gerade beschäftigen. Überprüfe deine Einstellung. Begegne deinen Mitmenschen so, wie du willst, dass man dir begegnen würde, wärst du in derselben Situation. Lass dich nicht von negativen Meinungen über dich oder über andere beeindrucken und beeinflussen.

Negativ

Was wir bewusst oder unbewusst an negativen Gefühlen aussenden (Feindseligkeit, Neid, Rachsucht, Machtansprüche usw.), ob in Gedanken, Worten oder Taten, kommt wie ein Bumerang wieder auf uns zurück. So wie wir andere Menschen behandeln und über sie denken, so ergeht es uns schliesslich selber. Wir sind abhängig von unserer eigenen Meinung. Schwarze Magie gegenüber Mitmenschen wenden wir bereits an, wenn wir einer Person mit einer vorgefassten Meinung begegnen. Das ist, als ob man versuchte einen Herrscher wie einen Sklaven zu behandeln. Treffen wir dabei auf die weisse Magie, schaden wir uns direkt selber, weil die weisse Magie Gewalt direkt an den Ursprung zurückweist.