Logo 7. Die Schlange
Gefahr, Verrat, Neid, Erotik
Vorheriges Bild Nächstes Bild

Lassen Sie sich durch Versprechungen und schöne Worte nicht verführen


Reiter
Personen: Eine dunkler unternehmerische Dame; geliebte; erotische und verführerische Frau; Mutter.
Typ: Selbstbewusst
Partnerschaft: Erotische Beziehung auch Seelenverbindung.
Gesundheit: Gefahr der Vergiftung.
Körper: Rücken, Rückgrat.
Beruf: Wachsamkeit und Aufrichtigkeit sind wichtig, Sportlerin, Tänzerin.
Zeit/Dauer: Kommt auf Umwegen ans Ziel.
Vergangenheit: Was hast Du hinter dir, Verrat, Erotik oder Gewinn aus einer Angelegenheit.
Zukunft: Es kann Verrat von einer dir nahestehenden Person, eine erotische Beziehung oder gewinnbringende Geschäfte auf dich zukommen.

Spirituelle Bedeutung:
Die Schlange steht für Seelenverbindungen, für Menschen, die sich in vielen Leben immer wieder treffen. So eine Beziehung ist in der Regel eine stürmische Angelegenheit mit sehr vielen Hochs und Tiefs, denn der Zweck dieser Verbindungen ist, eine Aufgabe im Miteinander zu bewältigen. Man wird sich solange treffen, bis man gelernt hat, was man zusammen lernen will.


Bedeutung allgemein
Die Schlange gilt als Unglücksbotin, weil das Unglück von Adam und Eva damit verbunden ist. Dieser Umstand aber verdeutlicht auch, dass auch Glück zum Unglück gehört. Denn dank diesem Unglück, gibt es uns ja überhaupt erst. So gesehen, kann Unglück auch ein Glück sein. Die Schlange kündigt Unglück und Enttäuschung an, die durch Menschen verursacht wurden, denen du zunächst vertraut hast. Verrat in Form von Neid, Eifersucht und Heuchelei, begegnen dir. Eine Person die dich beneidet versucht aus Neid und Eifersucht dir zu schaden. Sei wachsam, es kann sein, dass dir jemand etwas, mit einem Netz von Lügen, unterjubeln will. Gewinnträchtige Angelegenheiten können zu einem guten Ende kommen, indem du geschickt und schlau zu Werke gehst.

Kartenumfeld:
Wenn die Karte nahe an einer Personenkarte liegt, dann kündigt sie Verrat an.
Die Karte allein als Personenkarte, steht für eine erotische Beziehung.