Zebra
Polarität


Alles was ist und alles was wir fühlen hat zwei Seiten, Positiv - Negativ,
Hell - dunkel. Suche den Ausgleich.


Zebra
Es kann sein, dass Du im Moment für etwas bestimmtes Stellung beziehen oder Entscheidungen treffen musst. Dabei bist Du aufgefordert, nicht das Extreme zu suchen oder Schwarz-Weiss zu denken, sondern einen Ausgleich zu finden, der für alle Beteiligten zufriedenstellend ist. Vielleicht geht es auch darum gute Kompromisse oder Konzepte zu finden. Bespreche Dich mit Menschen, denen Du vertraust, Familie, Freunde oder Vertraute,

Affirmation

Ich bin jetzt bereit, Gegensätze zu erkennen und zu vereinen.

Erklärung

Die weiss-, schwarzen Streifen vom Zebra erinnern uns an die zwei Polen, die jedes Ding braucht um zu existieren. Das Zebra ist ein starkes Tier und es kommt zu Dir, weil sich bei Dir die Extreme häufen. Die Polarität in Schwarz und Weiss ist für das Zebra ein Schutz. Wenn Sie alle nah beisammen stehen, dann kann ein Raubtier die einzelnen Tiere nicht mehr auseinander halten und somit nicht mehr direkt angreifen.

Das Zebra besucht dich, weil sich im Moment eine Polarität in Deinem Leben einseitig und somit extreme präsentiert. Das heisst, um ein Beispiel zu nennen, etwas in Deinem Leben verläuft im Moment entweder sehr glücklich oder sehr unglücklich, aber nicht ausgeglichen.
Glück oder Unglück ist der selbe Zustand, sie können nur zusammen existieren. Lebst Du im Glück, dann sei dankbar dafür und mach Dir bewusst, dass es Menschen gibt, die kein Glück haben. Belächle Sie nicht dafür oder erhöhe Dich nicht über Sie, sonst kann es sein, dass Du Dich zu Ihnen gesellst. Erlebst Du aber gerade das Unglück, dann beschäftige Dich mit Gedanken des Glücks. Hadere nicht und nimm glückliche Menschen um Dich herum war und versuche die Freude. die diese Menschen erleben, mitzufühlen, ohne dass Du ihnen das Glück vergönnst. So kannst Du die Waagschalen wieder ausgleichen.

Kommentar
Es gehört zu Deiner momentanen Lebenssituation, dass Du Dich mit kontroversen oder extremen Themen beschäftigen musst.


Druckversion