Nashorn
Altes Erdwissen, Schutz und Verteidigung


Das Nashorn verweist uns auf unsere Kräfte des Schutzes und auf ein uraltes Wissen, das uns immer zur Verfügung steht.


Biene
Das Nashorn symbolisiert schon seit Urzeiten Sicherheit, Behaglichkeit und Ruhe, allerdings auch animalische Kraft und starken Sexualtrieb. Durch sein Leben in vielen Epochen der Weltgeschichte steht das Nashorn auch für Weisheit und ist Träger für uraltes Wissen aller Art.

Affirmation

Ich fühle mich stark und kämpfe für das Recht, so leben zu können, wie ich leben will.

Erklärung

Das Nashorn steht für die Erkenntnis, dass man selber eine starke Kraft darstellt, und verleiht uns starkes Selbstvertrauen. Das Nashorn ist ein Vertreter der weiblichen Urkraft, das als Muttertier seinen Nachwuchs instinktsicher und erfolgreich verteidigt.
Das Nashorn ist auch Träger von uraltem Wissen.
Jeder Mensch trägt sein altes Wissen aus seinen unzähligen Leben bei sich in seiner Akasha-Chronik. Intuitiv ist es uns möglich, auf dieses Wissen und auf alte Fähigkeiten zuzugreifen.

Damit wir fähig sind, das, was wir wollen, in der Realität umzusetzen, ist es manchmal notwendig, sich gegen Widerstände zu wehren oder gar zu kämpfen. Dabei geht es beim Kämpfen nicht ums Angreifen, sondern ums Verweigern. Wenn wir es aus Angst vor Kritik oder Ablehnung nicht tun, schaffen wir uns schmerzhafte Erfahrungen und berauben uns unserer Energie und Lebenskraft.

Kommentar
Wenn wir unseren Emotionen freien Ausdruck gestatten, kann auch unsere Energie frei fliessen. Wir können freier durchatmen und verlorenes Selbstwertgefühl kehrt zurück. So sind wir im Einklang mit unserer inneren Wahrheit.


Druckversion