Logo Engelwesen Atmosphäre
Luft, Schwingungen
63 Vorheriges Bild Nächstes Bild

Die Atmosphäre ist eine männliches Wesen. Sie wirkt von Aussen heilend oder zerstörend auf uns ein, je nach dem, wie wir sie behandeln.


Elfen
Wenn der Engel der Atmosphäre erscheint, dann sollten Sie ihre männliche Seite ins Spiel bringen. Ihre männliche Seite ist der aktive Teil in ihnen und kann aktiv zur Lösung eines Problems eingesetzt werden. Wenn die Erde, die Sonne und das Wasser Lebewesen sind, dann muss die Atmosphäre auch ein Lebewesen sein. Was ein Lebewesen ausmacht ist, dass es sich selber heilen kann und dass man mit ihm sprechen kann. Man kann mit der Atmosphäre kommunizieren und Vereinbarungen treffen. So gesehen ist die Atmosphäre ihr Engel, weil sie ein Geistwesen ist. Möglicherweise wären Sie in in der Lage, Probleme mit Luftverschmutzung zu bereinigen, wobei sie mit der Hilfe der Atmosphäre rechnen könnten, im Kleinen und im Grossen.

Die Atmosphäre bedeutet für uns Luft, sie ist Teil der Erde und mit ihr untrennbar verbunden. Die Atmosphäre ist wie unser Körper, sie ist sich ständig am Heilen und sorgt für saubere Luft. Je nach Grad der Luftverschmutzung, die wir uns erlauben, setzen wir Heilungsprozesse in Gang, die wir manchmal nicht überleben. Wie mächtig die Atmosphäre mit ihren bereinigenden Stürmen sein kann, wissen wir alle. Es gibt eine Energie, mit der man die Atmosphäre wirksam heilen kann, sie nennt sich Orgon-Energie und wurde erfunden von Wilhelm Reich.

Die wichtigste Eigenschaft der Luft ist, dass sie uns mit Sauerstoff versorgt. Eine ebenso wichtige Funktion ist, dass wir über die Luft Schwingungen aussenden und Empfangen können. Alles was lebt und alles was Materie ist, gibt automatisch Schwingungen von sich. Diese Schwingungen spüren wir und können damit fühlen, ob sich etwas für uns positiv oder negativ an fühlt. Diese Schwingungen können wir dank der Luft fühlen.

Die Luft besteht unter anderem aus CO2 (Kohlendioxid) und Sauerstoff. Beide Elemente sind Lebensnotwendig. CO2 für die Bäume und Pflanzen und Sauerstoff für die Menschen und Tiere. Menschen und Tiere atmen Sauerstoff ein und CO2 aus. Die Pflanzen atmen CO2 ein und stossen Sauerstoff aus. Das ist eine perfekte Symbiose. Wir sind gegenseitig von einander abhängig, wir sind miteinander verbunden.

Wie wir die Atmosphäre behandeln

In den 1960/70er Jahren, wo die grossen Atombombentest stattfanden, hat sich am Südpol ein grosses Ozonloch gebildet. Natürlich waren nicht die Atombombentests daran schuld, sondern, "wissenschaftlich belegt", unsere Kühlschränke und man drohte uns mit Horrorszenarien, dass das Ozonloch die ganze Welt umfassen wird und wir haben es geglaubt. Als die Atombombentests aufhörten, konnte das Ozonloch wieder heilen. Genau dasselbe passiert heute wieder. Mit Geoingeneering misshandelt man die Atmosphäre, verursacht grossen Schaden und behauptet, dass diese Schäden vom Lebenselement CO2 verursacht werden. Es werden sogar die Tiere beschuldigt, weil sie zu fest furzen. Mit Geoingeneering versuchen die Menschen die Atmosphäre zu beherrschen, was einer Versklavung des Wesens Atmosphäre gleichkommt und das birgt grosse Gefahren. Nur, diesmal glauben wir es nicht mehr.

Gedanken

Da die Zeit nicht auf Weltuntergang eingestellt ist, habe ich die Hoffnung, dass die Schäden, die wir mit Geoingeneering anrichten, uns nicht ganz vernichten werden.