Logo Engel der Einsamkeit
Freunschaft mit Gott
54 Vorheriges Bild Nächstes Bild

Der Weg aus der Einsamkeit führt zu unserem eigenen Engelwesen, zu einer Freundschaft mit dem Engel, der wir selber sind.


Elfen
Einsamkeit hat sehr viele Formen. Der junge Mensch der keinen Partner findet oder sich gerade von ihm getrennt hat, fühlt sich einsam. Der alte Mensch der allein leben muss, weil seine Kinder ausgeflogen sind, und der Lebenspartner gestorben ist. Behinderte Menschen die zwar versorgt sind, aber trotzdem alleine leben müssen. Wir sind nicht dafür gebohren, um allein zu leben. In einer spirituellen fortschrittlichen Gesellschaft, werden keine Menschen ausgegrenzt, indem man sie vom Arbeitprozess ausschliesst und von ihnen erwartet, dass sie sich nur noch mit sich selber beschäftigen. In einer spirituellen Gemeinschaft leben alle aktiv miteinander zusammen. Als Bild möchte ich ein Indianerdorf geben, wo alle miteinander arbeiten, essen, lachen, tanzen, streiten, lieben usw. Für die hat das Wort Einsamkeit sicher eine ganz andere Bedeutung.

In unserer kapitalistischen Gesellschaft ist Einsamkeit aber weit verbreitet und wir müssen uns damit beschäftigen. Ein alter Förster hat mal erzählt, dass er nie einsam ist. Er ist ein Mensch der Feen, Elfen und Waldgeister sehen und mit ihnen sprechen kann. Wenn er in der Natur ist, ist er immer in grosser Gesellschaft. Leider können das nicht sehr viele Menschen.

Scheue Menschen sind am meisten gefährdet einsam zu sein. Sie getrauen sich nicht, einfach jemand anzusprechen. Wir lernen in unserer Gesellschaft auch nicht. auf fremde Menschen zu zugehen. Im Gegenteil, wir lernen möglichst nicht auf zu fallen. Natürlich haben wir unsere Einsamkeit selber geschaffen. Das macht es aber nicht leichter.

Manchmal haben wir nur noch eine Möglichkeit aus unserer Einsamkeit zu fliehen, indem wir unsere Seele zu unserem Freund machen. So wie der Schutzengel unser spiritueller Freund ist, so sind wir, wenn wir die Erde verlassen, der spirituelle Freund unseres Schutzengels. Wir sind also selber ein Engel, der im Moment gerade damit beschäftigt ist, Mensch zu sein. Und hier liegt unsere Chance, der Einsamkeit zu entfliehen. Akzeptieren wir, dass unsere Seele göttliche Energie ist, so wie alle Engel aus göttlicher Energie bestehen, dann können wir mit unserer Seele eine Freundschaft, quasi mit uns selber beginnen, was letztendlich eine Freundschaft mit Gott ist. Ich spreche hier von einer aktiven kommunikativen freundschaftlichen Beziehung mit unserer Seele. Unsere Seele ist männlich und weiblich in einem, wir sind da frei in der Wahl. Wir dürfen unserer Seele auch einen Namen geben, unter Berücksichtigung, dass wir unserem eigenen Engelwesen einen sinnvollen Namen geben oder sie ist einfach "Engeli" nennen.

Wir werden dann keine Engel mehr für unsere Bedürfnisse mehr brauchen, denn diese Bedürfnisse deckt unser/e Freund/in, die Seele voll und ganz ab. Schutzengel bleibt was er ist und die anderen Engel brauchen wir nur noch für äussere Aktionen.

Gedanken

Diese Freundschaft mit unserem göttlichen Wesen, eröffnet uns ungeahnte Möglichkeiten, denn das Wesen unseres Freundes ist Liebe, Freude, Freiheit, Fülle, Reichtum und vieles mehr.