Logo Engel der Chakra-Energie, Halschakra
Vishuddha-Chakra; Kommunikation zwischen und in den Welten
26 Vorheriges Bild Nächstes Bild

Das Halschakra sorgt für Ausgleich zwischen Gefühl und Intellekt und wirkt sich auf die Kommunikationsfähigkeit aus.


Engel des Halschakras
Kummunikaiton über das Element Äther.
Das Hals- oder Kehlchakra ist im Kehlkopfbereich angesiedelt und bildet den Übergang zu den Kopfchakras. Seine Energie beeinflusst Hals, Kiefer, Kehlkopf, Speise- und Luftröhre, die Atmung und der Klang der Stimme. Weiter versorgt es mit Energie die Halswirbelsäule, Nacken, Schulter, Gehör, Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen. Menschen mit einem stark entwickelten Herzchakra können gut mit der Sprache umgehen und können mit ihrer Stimme nicht nur Informationen weitergeben, sondern auch Gefühle in Worte vermitteln. Herz und Verstand wirken harmonisch zuammen. Das Halschakra ist der Schlüssel zur machtvollen Welt des Klanges.

Störungen im Halschakra können Schüchternheit, Hemmungen, Sprachstörungen und ein Mangel an Ausdrucksmögichkeiten erzeugen.

Das Halschakra ist mit dem Element Äther direkt verbunden. Das Elemet Äther ist die Grundlage für alle anderen Elemente. Das Element Äther dient unter anderem als Träger des Tones und ist damit auch das Medium der Kommunikation. Über das Äther-Element ist die physisch und die geistige Welt miteinander verbunden. Es ist sowohl das Ur-Element der realen Welt, wie auch das Ur-Element der geistigen Welt. Mit Hilfe vom Halschakra, können wir mit beiden Welten kommunizieren. Das Halschakra als Kommunikation-Chakra liefert auch die Energie für unser Hören.

Anzeichen von Schwächen im Halschakra
Hilfreiche Aktionen zur Stärkung des Halschakra
  • Bitte einen Engel, damit er dir beim Aktivieren deines Herzchakra behilflich sein kann.
  • Chakra bedeutet Rad. Stell dir in Gedanken das Halschakra als Rad vor, das sich im Urzeigersinn dreht und sich ausdehnt und stärker wird.
  • Übe dich darin, Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen.
  • Um dich im Ausdrücken von Gefühlen zu üben, schreibe auf, was du erlebst.
  • Trainiere deine Stimme durch Vokalübungen und Mantras oder fang an zu singen.
  • Suche die Farbe Hellblau, lass sie auf dich wirken und in dein Halschakra fliessen.
  • Habe den Mut, deine Meinung zu sage, aber bleibe stehts bei der Wahrheit, denn Unwahrheiten schwächen dich.
  • Führe Übungen für das Halschackra vor allem bei abnehmendem Mond durch.
  • Bei den Heilpflanzen eignen sich Pfefferminz und Huflattich.
  • Für die Edelsteintherapie eignet sich der Lapislazuli und der Topas.
  • Als hilfreichen Gewürz eignet sich Sternanis und Gewürznelke.
  • Für eine Bachblütentherapie eignet sich Mimulus, Agrimony und Cerato.
  • Für eine Tontherapie verwende die Mantra-Vokalvibration "HAM" (gesprochen: "hang").