Logo Engel der Chakra-Energie, Wurzelchakras
Muladhara-Chakra; Lebenswille und Urvertrauen
22 Vorheriges Bild Nächstes Bild

Mit dem Wurzelchakra sind wir mit der Erde verbunden. Es verankert unsere Seele in der Mutter Erde, damit sie uns Energie, Vitalität und Lebensfreude spenden kann.


Engel des Wurzelchakras
Das Wurzelchakra befindet im unteren Bereich des Beckens auf der Wirbelsäule in Höhe des Steissbeins. Die Wurzeln des Wurzelchakras funktionieren wie die Wurzeln eines Baumes. Sie sind verankert in der Erde und der Stamm und die Äste sind die oberen Chakren. Stamm und Äste sind davon abhängig, dass die Wurzeln stark und gesund sind. Sind die Wurzeln schwach, dann bedeutet das auch für uns Schwäche und Kraftlosigkeit, wir sind nicht richtig mit dem Leben verbunden. Sind die Wurzeln stark, sind wir voller Lebensenergie, Tatendrang und Kraft. Starke Wurzeln bedeuten gesundheitlich starke Knochen, Zähne und Nägel. Das Wurzelchackra versorgt Beine, Füsse und das Verankerungschakra mit Energie, damit wir den Kontakt mit der Erde halten können. Das Verankerungschakra befindet sich, wie alle Chakren, im Ätherleib, 15-30cm unter unseren Füssen. Das Wurzelchakra können wir mit der Farbe Rot verbinden. Die Kraft des Chakras wirkt sich direkt auf den Geruchsinn aus.

Anzeichen von Schwächen im Wurzelchakra

Hilfreiche Aktionen zur Stärkung des Wuzelchakra
  • Bitte Erzengel Uriel, damit er dir beim Aktivieren deines Wurzelchakra behilflich sein kann.
  • Chakra bedeutet Rad. Stell dir in Gedanken das Chakra als Rad vor, das sich im Urzeigersinn dreht und sich ausdehnt und stärker wird.
  • Verbinde dich mit dem Geist der Mutter Erde, fühle dich mit ihr verbunden.
  • Lass deine Wurzeln vor deinem geistigen Auge tief und stark in die Erde wachsen.
  • Spüre, wie du mit der Erde verbunden bist.
  • Gönnen dir regelmässig eine Fussmassage.
  • Gehe öfters einmal Barfuss.
  • Bewegen dich regelmässig.
  • Gehe so oft wie möglich in die Natur und fühle dich mit ihr verbunden.
  • Sei ganz still und fühle in den Bereich vom Wurzelchakra hinein,
    verbinde es mit der Farbe Rot.
  • Bei einem schönen Sonnenuntergang fühle in dein Wurzelchakra.
  • Für eine Aromatherapie eigenen sich Nelke.
  • Für eine Edelsteintherapie sollten wir Rubine, Hämatite oder Granate verwenden.
  • Für eine Bachblütentherapie eignet sich Clematis (Waldrebe),
    Sweet Chestnut (Edelkastanie) und Rock Rose (Gemeines Sonnenröschen).
  • Für eine Tontherapie verwende die Mantra-Vokalvibration "LAM" (gesprochen: "lang")
    oder die den Vokal "U"